Bereich 4 - die Gehaltskalkulation

Die Mindestlohndebatte wurde durch die Einführung des Mindestlohnes beendet - die Fragestellung hingegen bleibt: 

Wenn ein Arbeitgeber bei 40 h wöchentlich 8,50 € (2017 - 8,84 €) brutto bekommt, mit welchem Betrag muss das Unternehmen dann kalkulieren, damit die Kosten und idealerweise auch noch ein geplanter Gewinn realisiert werden können?

Bereich 4 Gehaltskalkulation

1 - 20,67 € inklusive Mehrwertsteuer

Wer bei 40 h monatlich 8,50 € brutto erhält, kommt auf ein Gehalt von 1.473,33 €, bei 8,84 € auf 1.532,27 €.

Der Arbeitgeber zahlt hierauf seine Abgaben, woraus ein Arbeitgeber-Brutto von 1.837,75 € resultiert (1.911,53 € bei 8,84 €).

Bei 12 Monatsgehältern entstehen daraus 22.053,- € / 22.938 €.

2 - 30 Tage Urlaub im Jahr

Da auch während des Urlaubs der Lohn weiter bezahlt wird, muss diese Zahlung in die Kalkulation aufgenommen werden.

3 - 14,8 Krankentage statistisch

5,83 % der Arbeitszeit fällt durchschnittlich durch Krankheit aus. Da die Arbeitgeber - je nach Versicherung - meist nur 70 - 80 % des gezahlten Gehaltes rückerstattet bekommen, müssen hierfür nochmals 257,- € (aktuell 267 €) einkalkuliert werden.

4 - Gemeinkostenzuschlag/Risiko und Gewinn

Ein Betrieb kostet schon allein dadurch Geld, dass er existiert. Pacht, Personal- und Energiekosten, Kosten des Fuhrparks - um nur einige zu nennen - müssen durch die Arbeitsleistung der Mitarbeiter "eingespielt" werden. Auch eine Verzinsung des eingesetzten Kapitals bzw. eine Absicherung gegen Verluste muss mit erwirtschaftet werden.

5 - Mehrwertsteuer

Auch auf Lohnkosten muss die Mehrwertsteuer aufkalkuliert werden - und schon wurde aus 8,50 € Stundenlohn ein Brutto-Stunden-Verrechnungssatz von 20,67 € (21,50 € aus 8,84 € Mindestlohn).

Wenn der Bedarf besteht, können diese Werte feineingestellt werden - logischerweise kalkuliert ein Malerbetrieb mit weniger Gemeinkosten als beispielsweise ein Autolackierer, der allein für eine Stunde lackieren 80,- € Energiekosten für Heizung und Lüftungsanlage benötigt.

 

   
© JayCON.de 2015