Wer über Gehalt informieren will oder muss, benötigt das GBSim-Modul

AJ denkt JoomlaUnternehmens- und Steuerberater, Personalentscheider, Unternehmer, Coaches, Arbeits-, Subventions-, Schuldner und Sozialberatung

Das GBSim-Modul bildet bereits nach ganz wenigen Eingaben komplexe Ergebnisse ab. Diese Komplexität ist die Stärke des Moduls an sich, weil diese Themen miteinander verflochten sind und sich gegenseitig bedingen.

Als Beispiel: 

Ein verheirateter Familienvater mit zwei Kindern (6 und 4 Jahre), Warmmiete 837,30 € (Merzig im Saarland, Mietstufe II) verdient ein Bruttoeinkommen von 2.500 €.

Netto hat er 1.950,37 € zur Verfügung.

Er wünscht sich eine Gehaltsverbesserung von 100,- € - das entspricht 4 %.

Aus einem im Internet verfügbaren Brutto-Netto-Rechner weiß er, dass sich sein Nettogehalt damit um rund 63,- € erhöht. 

vor Gehaltserhöhung  nach
Gehaltserhöhung 
Folge
         
Bruttogehalt 2.500,00 €   2.600,00 €  
daraus resultierendes
Nettogehalt
1.950,37 €   2.013,59 € + 63,22 €
         
Kindergeld 438,00 €   438,00 €  
         
Kinderzuschlag 323,50 €   292,00 € - 31,50 €
Wohngeld 244,00 €   217,00 € - 27,00 €
         
gesamt verfügbar 2.955,87 €   2.960,59 € + 4,72 €

Durch die Gehaltserhöhung reduzieren sich Kinderzuschlag und Wohngeld.

Besser: 38,5 h statt 40 h/Woche bei konstantem Gehalt

Wenn z. B. ein Unternehmensberater (Steuerberater, Personalmanager) dies rechtzeitig kommuniziert, wüsste der Arbeitgeber, wie er durch Reduktion der Wochenarbeitszeit seinen Mitarbeiter besser stellt, ohne dadurch höhere Kosten für sein Unternehmen zu produzieren.

Dem Mitarbeiter bliebe dabei der Frust erspart und der Arbeitgeber kann aktiv seine Fürsorge für seinen Mitarbeiter demonstrieren.

Adalbert Jablonski
Project Coordinator

   
© JayCON.de 2022