Nur keinen Fehler beim Mindestlohn machen!

Unter dieser Prämisse wurden mir heute einige Verträge vorgelegt, die ich prüfen sollte.

Mit 8,90 € auf der sicheren Seite?

Vorgelegt wurde mir ein Vertrag mit 15 Wochenstunden, einem Stundenlohn von 8,90 €, was einen Monatslohn von 534,-- € ergab - alles prima?

Ganz klar: Nein!

Wie hatte der Arbeitgeber gerechnet?

1 Woche hat 15 Stunden, 1 Monat hat 4 Wochen - und schon hatten wir den Fehler.

Hätte jeder Monat 4 Wochen, müsste das Jahr demzufolge 48 Wochen haben - tatsächlich hat das Jahr aber 52 Wochen.

8,90 €/h x 15 Stunden x 52 Wochen : 12 Monate ergibt 578,50 €

Rechnen wir das Ausgangs-Monatsgehalt zurück:

534,-- x 12 Monate : 52 Wochen : 15 Stunden ergibt nur einen Stundenlohn von 8,22 €, und dieser Stundenlohn liegt deutlich unter den vom Gesetzgeber geforderten 8,84 €.

Adalbert Jablonski
Project Coordinator

 

   
© JayCON.de 2015